Usability

Usability ist ein Schlüsselaspekt von Softwareprodukten. Dies trifft insbesondere auch für mobile Informations- und Kommunikationssysteme zu. Auch wenn technische Probleme, wie Rechenleistung, Konvektivität oder Batterieleistung immer noch limitierende Faktoren darstellen, welche im Entwicklungsprozess und Einsatz mobiler Lösungen berücksichtigt werden müssen, so führt mangelnde Usability zu Ablehnungsverhalten bei den Nutzern und gefährdet damit den Erfolg einer Lösung nachhaltig. So wurden bereits in der dritten Mobile Payment Studie (MP3) einige Usability-Aspekte eines mobilen Bezahlverfahrens aus Endkundensicht erhoben. Auch im Business-to-Business (B2B)-Bereich, wie z.B. im IT-Service, ist ein hohes Maß an Usability für eine Nutzung durch die Mitarbeiter nötig, wie unsere Studien dort zeigen.

Nielsen hat fünf Grundsätze der Usability aufgestellt:

  • Erlernbarkeit: Es muss möglich sein, das Anwenden einer Applikation einfach und in kurzer Zeit zu erlernen.
  • Effizienz: Der Nutzer muss eine bestimmte Aufgabe in möglichst kurzer Zeit abarbeiten können.
  • Einprägsamkeit: Auch nach einer längeren Phase, in der die Applikation nicht verwendet wurde, muss sich der Benutzer schnell wieder in der Applikation zurechtfinden.
  • Fehlertoleranz: Das System sollte eine gewisse Toleranz gegenüber Falscheingaben aufweisen und Lösungshilfen bereitstellen.
  • Zufriedenheit: Wenn alle oben aufgezählten Grundsätze berücksichtig werden, so sollte sich beim Nutzer eine gewisse Zufriedenheit einstellen, während er seine Arbeit verrichtet.

Durch die frühzeitige Einbindung der Nutzer in den Entwicklungsprozess kann die Qualität eines Systems wesentlich erhöht werden. Denn die Entwickler erhalten detaillierte Angaben über den tatsächlichen Informationsbedarf der Nutzer. Unnötige Features werden erst gar nicht implementiert und eine tiefgehende Expertise über das zu unterstützende System und die Organisation wird den Entwicklern zugänglich gemacht. Eine geeignete Ausgestaltung der mobilen Anwendung kann hierbei beim Endkunden als auch im Unternehmen zur Erreichung von informationellen Mehrwerten führen.