Energieversorger

In der Versorgungsindustrie, insbesondere den Energieversorgern, lassen sich die Aufgabenbereiche des Field Service in zwei Gruppen aufteilen: Zum einen in die Gruppe der Servicetechniker, die vor Ort beim Endkunden ihre Arbeit erledigen und zum anderen in die Gruppe der Techniker, die für die Infrastruktur der Leitungen verantwortlich sind. Beide Gruppen können erst effizient arbeiten, wenn eine medienbruchfreie Anbindung an die Unternehmenszentrale gewährleistet wird. Durch eine mobile Lösung haben die Außendienstmitarbeiter denselben Informationsstand wie an ihrem stationären Arbeitsplatz. Indem sie mit mobilen Endgeräten ausgestattet werden, können alle auftragsrelevanten Daten sowie zahlreiche Zusatzinformationen mit den jeweiligen Aufträgen mitgeschickt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, mobil auf das firmeneigene Intranet zuzugreifen, um aggregierte und aufbereitete Daten, wie z. B. Wissensdatenbanken oder eine  Expertendatenbank abzurufen.

Nach Beendigung eines Auftrages können die Auftragsdetails quasi in Echtzeit über die Luftschnittstelle synchronisiert werden. Dabei kann einerseits der Rechnungslegungszeitraum erheblich verkürzt werden, andererseits ermöglichen die dabei mitgelieferten Auftragsstatus eine optimierte Disposition. Regelbasierte und automatische Dispositionssysteme vergleichen die Skillprofile der Techniker mit deren Standorten und den Anforderungen und Prioritäten der Aufträge, um somit eine effiziente Zuordnung der Aufträge zu den freien Technikern zu gewährleisten. Besonders bei unplanmäßigen Situationen ist somit eine schnelle Reaktionszeit gegeben und gesetzlich geregelte Fristen, wie z.B. die Zeit zwischen der Meldung eines Gasleitungsschadens und dem Eintreffen eines Servicetechnikers, können besser eingehalten werden.

Diese Aspekte können somit Erfolgsfaktoren bzw. Scheiterungsgründe bei der Einführung von mobiler IT in dieser Branche darstellen. Bei geeigneter Ausgestaltung der mobilen Lösung führt dies zu informationellen Mehrwerten und könnte somit dem Unternehmen den nötigen strategischen Vorteil bringen.